Willy-Brandt-Gesamtschule
Übach-Palenberg

Willy-Brandt-Gesamtschule Übach-Palenberg

Comeniusstr. 16-18

52531 Übach-Palenberg

Tel +49 2451 93100

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Schule ist AckerSchule

Möhren, Salat und Radieschen aus dem eigenen Schulgarten für die Schulküche

 Auf dem Schulgelände ist ein Ort entstanden, an dem man mit und von der Natur lernen kann. Das wurde an der Willy-Brandt-Gesamtschule durch das Projekt „GemüseAckerdemie“ verwirklicht. Zunächst stand dazu viel Arbeit an: Das Gelände musste vorbereitet werden, d.h. die Fläche geebnet, umgegraben und dreizehn Anbaubeete angelegt werden. Das vorhandene Hochbeet wurde ebenfalls vorbereitet. Nun konnte das Projekt starten.

Fenchel, Möhre oder Dill zum Verwechseln ähnlich – nicht für die Schüler*innen der WBGArten-AG

Bei drei Pflanzterminen begleitet ein geschultes Team der GemüseAckerdemie vor Ort, bringt erzeugtes Saatgut sowie Jungpflanzen mit und die SchülerInnen bauen ihr eigenes Gemüse an. Dabei lernen sie die Gemüsesorten „von klein auf“ kennen und werden Experten. In Fortbildungen werden LehrerInnen von der GemüseAckerdemie im nachhaltigen Anbau weitergebildet und durch AckerCoaches mit praktischem Ackerwissen unterstützt.

Im April fand der erste Anbautag statt. Radieschen, Kartoffeln, Mangold, Kohlrabi und vieles mehr wurden – leider Corona bedingt – zunächst nur von Lehrern gepflanzt.

An der zweiten Pflanzung konnten dann SchülerInnen teilnehmen und stürzten sich begeistert in die Pflege des heranwachsenden Gemüses, ernteten die ersten Salate, die im Anschluss zuhause stolz auf dem Esstisch präsentiert wurden.

Mit Spannung wird auf die dritte Pflanzung im September hingearbeitet. Zum Abschluss des Ackerjahres ist ein Erntedankfest mit den eigenen Erträgen geplant.

Paten des WBGArtens

Als direkte Teilnehmer des Bildungsprogramms sind für das kommende Schuljahr die Schulgarten-AG und Klassen des fünften Jahrgangs vorgesehen. Diese werden die weitere Anbauplanung, Umsetzung und Auswertung mitbestimmen.

Der neu gestaltete Schulgarten soll künftig zum Begegnungsort werden, um der Natur neugierig, wertschätzend und verantwortungsbewusst zu begegnen. Damit wird das Schulgelände als Lernort, Naturerlebnis- und Entspannungsraum dienen.

Weitere Infos zum Projekt GemüseAckerdemie:

https://www.gemueseackerdemie.de/